verbotene substanzen....

Discussion in 'Recht & Gesetz' started by BeeG, Jan 28, 2006.

  1. BeeG

    BeeG Newbie

    Reputation Points:
    26
    Messages:
    473
    Joined:
    May 9, 2005
    74 y/o
    Anlagen zum Betäubungsmittelgesetz
    in der Fassung vom 1.2.1998

    --------------------------------------------------------------------------------

    Quelle: letztlich Bundesregierung
    Wenn es Änderungen gibt, dann wird aktualisiert.


    --------------------------------------------------------------------------------

    ANLAGE I
    Zu Paragraph 1 Abs. 1
    (Nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel)

    Teil A - Numerisch geordnete Stoffe:

    4-Allyloxy-3,5-dimethoxyphenethylazan
    1-(1,3-Benzodioxol-5-yl)butan-2-ylazan BDB
    [1-(1,3-Benzodioxol-5-yl)butan-2-yl](methyl)azan MBDB
    N-[1-(1,3-Benzodioxol-5-yl)propan-2-yl]-N-methylhydroxylamin FLEA
    1-(1,3-Benzodioxol-5-yl)-2-(pyrrolidin-1-yl)propan-1-on
    1-(4-Chlor-2,5-dimethoxyphenyl)propan-2-ylazan DOC
    3,5-Dimethoxy-4-(2-methylallyloxy)phenethylazan
    2,5-Dimethoxy-4-(propylsulfanyl)phenethylazan
    3-(2,4-Dimethylphenyl)-2-methylchinazolin-4(3H)-on Methylmethaqualon
    (1-Phenylcyclohexyl)(propyl)azan PCPr
    N-(1-Phenylpropan-2-yl)hydroxylamin NOHA
    (Methyl)(3-phenylpropyl)azan 1M-3PP
    Die folgenden Substanzen wurden durch die Notverordnung vom 7.Oktober 1998 kurzfristig in Anlage I BtMG aufgenommen:

    4-Methylthioamfetamin 4-MTA
    1-(Phenyl)-2-(pyrrolidin-1-yl)propan-1-on PPP
    1-(1-Phenylcyclohexyl)-(2-methoxy-1-ethylamin)
    2,5-Dimethoxy-4-ethylthiophenethylamin 2C-T-2
    3-(2-Bromphenyl)-2-methylchinazolin-4(3H)-on Mebroqualon
    Teil B - Alphabetisch geordnete Stoffe:

    Acetorphin
    4,5a -Epoxy-7a -(1-hydroxy-1-methylbutyl)-6-methoxy-17-methyl-6,14-endo-ethenomorphinan-3-ylacetat
    Acetylalphamethylfentanyl
    N-[1-(a -Methylphenethyl)-4-piperidyl]acetanilid
    Acetyldihydrocodein
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6-morphinanylacetat
    Acetylmethadol
    1-Ethyl-4-dimethylamino-2,2-diphenylpentylacetat
    Allylprodin
    3-Allyl-1-methyl-4-phenyl-4-piperidylpropionat
    Alphacetylmethadol
    a -1-Ethyl-4-dimethylamino-2,2-diphenylpentylacetat
    Alphameprodin
    3a -Ethyl-1-methyl-4-phenyl-4a -piperidylpropionat
    Alphamethadol
    a -6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-heptanol
    Alphamethylfentanyl
    N-[1-aMethylphanethyl)-4-piperidyl]propionanilid
    Alphamethylthiofentanyl
    N-[1-[1-Methyl-2-(2-thienyl)ethyl]-4-piperidyl}propionanilid
    Alphaprodin
    1,3a -Dimethyl-4-phenyl-4a -piperidylpropionat
    Anileridin
    Ethyl-[1-(4-aminophenethyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    Benzethidin
    Ethyl-[1-(2-benzyloxyethyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    Benzfetamin
    N-Benzyl-N,a -dimethylphenethylamin
    Benzylfentanyl
    N-(1-Benzyl-4-piperidyl)propionanilid
    Benzylmorphin
    3-Benzyloxy 4,5a -epoxy-17-methyl-7-morphinen-6a -ol
    Betacetylmethadol
    b -1-Ethyl-4-dimethylamino-2,2-diphenylpentylacetat
    Betahydroxyfentanyl
    N-[1-(b -Hydroxyphenethyl)-4-piperidyl]propionanilid
    Betahydroxymethylfentanyl
    N-[1-(b -Hydroxyphenethyl)-3-methyl-4-piperidyl]propionanilid
    Betameprodin
    3b -Ethyl-1-methyl-4-phenyl-4a -piperidylpropionat
    Betamethadol
    b -6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-heptanol
    Betaprodin
    1,3b -Dimethyl-4-phenyl-4a -piperidylpropionat
    Bezitramid
    4-[4-(2-Oxo-3-propionyl-1-benzimidazolinyl)piperidino]-2,2-diphenylbutyronitril
    Brolamfetamin
    DOB 4-Brom-2,5-dimethoxy-a -methylphenethylamin
    Bromdimethoxyphenethylamin
    BDMPEA 4-Brom-2,5-dimethoxy-phenethylamin
    Cannabis
    Marihuana (Pflanzen und Pflanzenteile der zur Gattung Cannabis gehörenden Pflanzen)
    Ausgenommen:

    deren Samen, sofern er nicht zu unerlaubtem Anbau bestimmt ist,
    wenn sie aus dem Anbau in Landern der Europäischen Union mit Zertifiziertem Saatgut, das in der jeweiligen Fassung des Anhangs B zu Artikel 3 Abs. 1 der Verordnung (EWG) Nr. 1164/89 der Kommission vom 28. April 1989 (ABI. EG Nr. L 121 S. 4) aufgeführt ist, stammen oder ihr Gehalt an Tetrahydrocannabinol 0,3 vom Hundert nicht übersteigt und der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Mißbrauch zu Rauschzwecken ausschließen,
    wenn sie als Schutzstreifen bei der Rübenzüchtung gepflanzt und vor der Blüte vernichtet werden
    oder

    wenn sie von Unternehmen der Landwirtschaft im Sinne des § 1 Abs. 4 des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte, mit Ausnahme von Untemehmen der Forstwirtschaft, des Garten- und Weinbaus, der Fischzucht, der Teichwirtschaft, der Imkerei, der Binnenfischerei und der Wanderschaferei, angebaut werden, diese Untemehmen die in § 1 Abs. 2 des vorgenannten Gesetzes genannte Mindestgröße erreichen oder überschreiten und der Anbau ausschließlich aus Zertifiziertem Saatgut erfolgt, das in der jeweiligen Fassung des Anhangs B zu Artikel 3 Abs. 1 der Verordnung (EWG) Nr. 1164/89 der Kommission vom 28. April 1989 (ABI. EG Nr. L 121 S. 4) aufgeführt ist (Nutzhanf) -



    Cannabisharz
    Haschisch (das abgesonderte Harz der zur Gattung Cannabis gehörenden Pflanzen)
    Carfentanil
    Methyl[1-phenethyl-4-(N-phenylpropionamido)-4-piperidincarboxylat]
    Cathinon
    2-Aminopropiophenon
    Clonitazen
    2-[2-(4-Chlorbenzyl)-5-nitro-1-benzimidazolyl]triethylamin
    Codein-N-oxid
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-7-morphinen-6a-ol-17-oxid
    Codoxim
    N-(4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6-morphinanyliden)aminooxyessigsäure
    Desomorphin
    4,5a -Epoxy-17-methyl-3-morphinanol
    Diamorphin
    Heroin 4,5a -Epoxy-17-methyl-7-morphinen-3,6a -diyldiacetat
    Diampromid
    N-[2-(N-Methylphenethylamino)propyl]propionanilid
    Diethoxybromamfetamin
    4-Brom-2,5-diethoxy-a -methylphenethylamin
    Diethylthiambuten
    N,N-Diethyl-1-methyl-3,3-di(2-thienyl)allylamin
    Diethyltryptamin
    DET 2-(3-Indolyl)triethylamin
    Dimenoxadol
    2-Dimethylaminoethyl-(O-ethylbenzilat)
    Dimepheptanol
    6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-heptanol
    Dimethoxyamfetamin
    DMA 2,5-Dimethoxy-a -methylphenthylamin
    Dimethoxyethylamfetamin
    DOET 4-Ethyl-2,5-dimethoxy-a -methylphenethylamin
    Dimethoxymethylamfetamin
    DOM 2,5-Dimethoxy-4, a -dimethylphenethylamin
    Dimethylheptyltetrahydrocannabinol
    DMHP 3-(1,2-Dimethylheptyl)-7,8,9,10-tetrahydro-6,6,9-trimethylbenzo[c]chromen-1-ol
    Dimethylthiambuten
    N,N-Trimethyl-3,3-di(2-thienyl)allylamin
    Dimethyltryptamin
    DMT 2-(3-Indolyl)-N,N-dimethylethylamin
    Dioxaphetylbutyrat
    Ethyl-(4-morpholino-2,2-diphenylbutyrat)
    Dipipanon
    4,4-Diphenyl-6-piperidino-3-heptanon
    Drotebanol
    3,4-Dimethoxy-17-methyl-6b ,14-morphinandiol
    Ethylmethylthiambuten
    N-Ethyl-N,1-dimethyl-3,3-di(2-thienyl)allylamin
    Ethylpiperidylbenzilat
    JB 318 1-Ethyl-3-piperidylbenzilat
    Eticyclidin
    N-Ethyl-1-phenylcyclohexylamin
    Etonitazen
    2-[2-(4-Ethoxybenzyl)-5-nitro-1-benzimidazolyl]triethylamin
    Etoxeridin
    Ethyl{1-[2-(2-hydroxyethoxy)ethyl]-4-phenyl-4-piperdincarboxylat}
    Etryptamin
    1-(3-Indolylmethyl)propylamin
    Furethidin
    Ethyl-[4-phenyl-1-(2-tetrahydrofurfuryloxyethyl)-4-piperidincarboxylat]
    Hydromorphinol
    4,5a -Epoxy-17-methyl-3,6a ,14-morphinantriol
    Hydroxymethylendioxyamfetamin
    N-[a -Methyl-3,4-(methylendioxy)phenethyl]hydroxylamin
    Hydroxypethidin
    Ethyl-[4-(3-hydroxyphenyl)-1-methyl-4-piperidincarboxylat]
    Lefetamin
    SPA (-)-N,N-Dimethyl-a -phenylphenethylamin
    Levomethorphan
    (-)-3-Methoxy-17-methylmorphinan
    Levophenacylmorphan
    (-)-2-(3-Hydroxy-17-morphinananyl)acetophenon
    Lofentanil
    (-)-Methyl[cis-3-methyl-1-phenethyl-4-(N-phenylpropionamido)-4-piperidincarboxylat]
    Lysergid
    LSD D-7-Methyl-4,6,6a,7,8,9-hexahydroindolo[4,3-f,g]chinolin-9-carbonsäurediethylamid
    Mecloqualon
    3-(2-Chlorphenyl)-2-methyl-4(3H)-chinazolinon
    Mefentanyl
    N-(3-Methyl-1-phenethyl-4-piperidyl)propionanilid
    Mescalin
    3,4,5-Trimethoxyphenethylamin
    Metazocin
    1,2,3,4,5,6-Hexahydro-3,6,11-trimethyl-2,6-methano-3-benzazocin-8-ol
    Methcathinon
    2-Methylamino-1-phenylpropanon
    Methoxyamfetamin
    PMA 4-Methoxy-a -methylphenethylamin
    Methoxymethylendioxyamfetamin
    MMDA 3-Methoxy-a -methyl-4,5-methylendioxyfenethylamin
    Methylaminorex
    4,5-Dihydro-4-methyl-5-phenyl-2-oxazolamin
    Methyldesorphin
    4,5a -Epoxy-6,17-dimethyl-6-morphinen-3-ol
    Methyldihydromorphin
    4,5a -Epoxy-6,17-dimethyl-3,6-morphinandiol
    Methylendioxyethylamfetamin
    MDE N-Ethyl-a -methyl-3,4-methylendioxyfenethylamin
    Methylendioxymethamfetamin
    MDMA N,a -Dimethyl-3,4-methylendiosyphenethylamin
    Methylphenylpropionoxypiperidin
    MPPP (1-Methyl-4-phenyl-4-piperidyl)propionat
    Methylphenyltetrahydropyridin
    MPTP 1,2,3,6-Tetrahydro-1-methyl-4-phenylpyridin
    Methylpiperidylbenzilat
    JB 336 1-Methyl-3-piperidylbenzilat
    Methylthiofentanyl
    N-[3-Methyl-1-[2-(2-thienyl)ethyl]-4-piperidyl[propionanilid
    a -Methyltryptamin
    1-(3-Indolylmethyl)ethylamin
    Metopon
    4,5a -Epoxy-3-hydroxy-5,17-dimethyl-6-morphinanon
    Morpheridin
    Ethyl[1-(2-morpholinoethyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    Morphin-N-oxid
    4,5a -Epoxy-17-methyl-7-morphinen-3,6a -diol-17-oxid
    Myrophin 1
    3-Benzyloxy-4,5a -epoxy-17-methyl-7-morphinen-6-ylmyristat
    Nicomorphin
    4,5a -Epoxy-17-methyl-7-morphinen-3,6-diyldinicotinat
    Noracymethadol
    1-Ethyl-4-methylamino-2,2-diphenylpentylacetat
    Norcodein
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-7-morphinen-6a -ol
    Norlevorphanol
    (-)-3-Morphinanol
    Normorphin
    4,5a-Epoxy-7-morphinen-3,6a-diol
    Norpipanon
    4,4-Diphenyl-6-piperidino-3-hexanon
    Oxymorphon
    4,5a -Epoxy-3,14-dihydroxy-17-methyl-6-morphinanon
    Parafluorfentanyl
    4'-Fluor-N-(1-phenethyl-4-piperidyl)propionanilid
    Parahexyl
    3-Hexyl-7,8,9,10-tetrahydro-6,6,9-trimethylbenzo[c]chromen-1-ol
    Phenadoxon
    6-Morpholino-4,4-diphenyl-3-heptanon
    Phenampromid
    N-(1-Methyl-2-piperidinoethyl)propionanilid
    Phenazocin
    1,2,3,4,5,6-Hexahydro-6,1 i-dimethyl-3-phenethyl-2,6-methano-3-benzazocin-8-ol
    Phencyclidin
    1-(1-Phenylcyclohexyl)piperidin
    Phenethylphenylacetoxypiperidin
    PEPAP (1-Phenethyl-4-phenyl-4-piperidyl)acetat
    Phenethylphenyltetrahydropyridin
    PEPTP 1,2,3,6-Tetrahydro-1-phenethyl-4-phenylpyridin
    Phenomorphan
    17-Phenethyl-3-morphinanol
    Phenoperidin
    Ethyl-[1-(3-hydroxy-3-phenylpropyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    Piminodin
    Ethyl-[1-(3-anilinopropyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    Proheptazin
    1,3-Dimethylperhydro-4-phenyl-4-azepinylpropionat
    Properidin
    Isopropyl-(1-methyl-4-phenyl-4-piperidincarboxylat)
    Psilocin
    3-(2-Dimethylaminoethyl)-4-indolol
    Psilocin
    -(eth) 3-(2-Diethylaminoethyl)-4-indolol
    Psilocybin
    3-(2-Dimethylaminoethyl)-4-indolyldihydrogenphosphat
    Psilocybin
    -(eth) 3-(2-Diethylaminocthyl)-4-indolyldihydrogenphosphat
    Racemethorphan
    (±)-3-Methoxy-17-methylmorphinan
    Rolicyclidin
    1-(1-Phenylcyclohexyl)pyrrolidin
    Tenamfetamin
    MDA a -Methyl-3,4-methylendioxyphenethylamin
    Tenocyclidin
    1-[1-(2-Thienyl)cyclohexyl]piperidin
    Tetrahydrocannabinol
    Tetrahydro-6,6,9-trimethyl-3-pentylbenzo[c]chromen-1-ol
    Thenylfentanyl
    N-[1-(2-Thenyl)-4-piperidyl]propionanilid
    Thiofentanyl
    N-{1-[2-(2-Thienyl)ethyl]-4-piperidyl}propionanilid
    Trimeperidin
    1,2,5-Trimethyl-4-phenyl-4-piperidylpropionat
    Trimethoxyamfetamin
    TMA 3,4,5-Trimethoxy-a-methylphenethylamin



    die Isomere, ausgenommen Dextromethorphan, der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht in einer anderen Anlage verzeichnet sind und das Bestehen solcher Isomere in der bestimmten chemischen Bezeichnung möglich ist;
    die Ester, Ether und Molekülverbindungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht in einer anderen Anlage verzeichnet sind und das Bestehen solcher Ester, Ether und Molekülverbindungen möglich ist;
    die Salze der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn das Bestehen solcher Salze möglich ist;
    die Zubereitungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht
    ohne am menschlichen oder tierischen Körper angewendet zu werden, ausschließlich diagnostischen oder analytischen Zwecken dienen, und ihr Gehalt an einem oder mehreren Betäubungsmitteln jeweils 0,001 vom Hundert nicht übersteigt, oder radioaktiv markiert oder deuteriert sind
    oder

    besonders ausgenommen sind.
    Pflanzen und Pflanzenteile, Tiere und tierische Körperteile in bearbeitetem oder unbearbeitetem Zustand mit in dieser oder einer anderen Anlage aufgeführten Stoffen, wenn sie als Betäubungsmittel mißbräuchlich verwendet werden sollen.




    --------------------------------------------------------------------------------




    ANLAGE II
    (Zu Paragraph 1 Abs. 1)
    (verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel)

    Aminorex
    2-Amino-5-phenyl-2-oxazolin
    Butalbital
    5-Allyl-5-isobutylbarbitursäure
    d-Cocain
    (+)-Methyl-[3b benzoyloxy-2a (la H, 5a H)-tropancarboxylat]
    Delta-9-tetrahydrocannabinol
    6a ,7,8,10a -Tetrahydro-6,6,9-trimethyl-3-pentyl-6H-benzo[c]chromen-1-ol
    Dexamfetamin 1
    (+)-a -Methylphenethylamin
    Dextromoramid
    (+)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl-1(1-pyrrolidinyl)butanon
    Dextropropoxyphen
    (+)-(1-Benzyl-3-dimethylamino-2-methyl-1-phenylpropyl)propionat
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bei oraler Anwendung je abgeteilte Form bis zu 135 mg Dextropropoxyphen, berechnet als Base, enthalten -
    Difenoxin
    1-(3-Cyan-3,3-diphenylpropyl)-4-phenyl-4-piperidincarbonsäure
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 0,5mg Difenoxin, berechnet als Base, bezogen auf diese Menge, mindestens 0,5 vom Hundert Atropinsulfat enthalten -
    Dihydromorphin
    4,5a -Epoxy-17-methyl-3,6a -morphinandiol
    Dihydrothebain
    4,5a -Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methyl-6-morphinen
    Diphenoxylat
    Ethyl-[1-(3-cyan-3,3-diphenyl-propyl)-4-phenyl-4-piperidincarboxylat]
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,25 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 2,5 mg Diphenoxylat, berechnet als Base, und, bezogen auf diese Mengen, mindestens 1 vom Hundert Atropinsul fat enthalten -
    Ecgonin
    3-Hydroxytropan-2-carbonsäure
    Erythroxylum coca
    Pflanzen und Pflanzenteile der zur Art Erythroxylum coca (einschließlich der Varietaten bolivianum, spruceanum und novogranatense) gehörenden Pflanzen
    Ethchlorvynol
    1-Chlor-3-ethyl-1-penten-4-in-3-ol
    Ethinamat
    1-Ethinylcyclohexylcarbamat
    Ethylmorphin
    4,5a -Epoxy-3-ethoxy-17-methyl-7-morphinen-6a -ol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 2,5 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 100 mg Ethylmorphin, berechnet als Base, enthalten -
    Etilamfetamin
    N-Ethyl-a -methylphenethylamin
    Glutethimid
    3-Ethyl-3-phenyl-2,6-piperidindion
    Isomethadon
    6-Dimethylamino-5-methyl-4,4-diphenyl-4-hexanon
    Ketobemidon
    1-[4-(3-Hydroxyphenyl)-1-methyl-4-piperidyl]-1-propanon
    Levamfetamin
    (-)-a-Methylphenethylamin
    Levomoramid
    (-)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl-1-(1-pyrrolidinyl)butanon
    Levorphanol
    (-)-17-Methyl-3-morphinanol
    Methadon-Zwischenprodukt Premethadon
    4-Dimethylamino-2,2-diphenylvaleronitril
    Mesocarp
    3-(a -Methylphenethyl)-N-(phenylcarbamoyl)sydnonimin
    Mohnstrohkonzentrat
    das bei der Verarbeitung von Pflanzen und Pflanzenteilen der Art Papaver somniferum zur Konzentrierung der Alkaloide anfallende Material
    Moramid-Zwischenprodukt Premoramid
    3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenylbuttersäure
    Nicocodin
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-7-morphinen-6a -ylnicotinat
    Nicodicodin
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6a -morphinanylnicotinat
    Papaver bracteatum
    Pflanzen und Pflanzenteile, ausgenommen die Samen, der zur Art Papaver bracteatum gehörenden Pflanzen
    - ausgenommen zu Zierzwecken -
    Pethidin-Zwischenprodukt
    A Prepethidin
    1-Methyl-4-phenyl-4-piperidincarbonitril
    Pethidin-Zwischenprodukt
    B Norpethidin
    Ethyl (4-phenyl-4-piperidincarboxylat)
    Pethidin-Zwischenprodukt
    C Pethidinsäure
    1-Methyl-4-phenyl-4-piperidincarbonsäure
    Phendimetrazin
    3,4-Dimethyl-2-phenylmorpholin
    Pholcodin
    4,5a -Epoxy-17-methyl-3-(2-morpholinoethoxy)-7-morphinen-6a -ol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III als Lösung bis zu 0,15 vom Hundert, je Packungseinheit jedoch nicht mehr als 150 mg, oder je abgeteilte Form bis zu 20 mg Pholcodin, berechnet als Base, enthalten.
    Propiram
    N-(1-Methyl-2-piperidinoethyl)-N-(2-pyridyl)propionamid
    Pyrovaleron
    4'-Methyl-2-(1-pyrrolidinyl)valerophenon
    Racemoramid
    (±)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl-1-(1-pyrrolidinyl)butanon
    Racemorphan
    (±)-17-Methyl-3-morphinanol
    Tetrahydrothebain
    4,5a -Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methylmorphinan
    Thebacon
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6-morphinen-6-ylacetat
    Thebain
    4,5a -Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methyl-6,8-morphinadien
    Zipeprol
    a -(a -Methoxybenzyl)-4-(b -methoxyphenethyl)-1-piperazinethanol



    die Isomere der in dieser Anlage und Anlage III aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht in einer anderen Anlage verzeichnet sind und das Bestehen solcher Isomere in der bestimmten chemischen Bezeichnung möglich ist;
    die Ester, Ether und Molekülverbindungen der in dieser Anlage sowie die Ester und Ether der in Anlage III aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht in einer anderen Anlage verzeichnet sind und das Bestehen solcher Ester, Ether und Molekülverbindungen möglich ist;
    die Salze der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn das Bestehen solcher Salze möglich ist sowie die Salze und Molekülverbindungen der in Anlage III aufgeführten Stoffe, wenn das Bestehen solcher Salze und Molekülverbindungen möglich ist und sie nicht ärztlich, zahnärztlich oder tierärztlich angewendet werden;
    die Zubereitungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht
    ohne am menschlichen oder tierischen Körper angewendet zu werden, ausschließlich diagnostischen oder analytischen Zwecken dienen, und ihr Gehalt an einem oder mehreren Betäubungsmitteln, bei Lyophilisaten und entsprechend zu verwendenden Stoffgemischen in der gebrauchsfertigen Lösung, jeweils 0,01 vom Hundert nicht übersteigt, oder radioaktiv markiert oder deuteriert sind
    oder

    besonders ausgenommen sind.




    --------------------------------------------------------------------------------




    ANLAGE III
    (Zu Paragraph 1 Abs. 1)
    (Verkehrsfähige und verschreibungsfähige Betäubungsmittel)

    Alfentanil
    N-{1-[2-(4-Ethyl-5-oxo-2-tetrazolin-1-yl)ethyl]-4-methoxymethyl-4-piperidyl)}propionanilid
    Allobarbital
    5,5-Diallylbarbitursäure
    Alprazolam
    8-Chlor-1-methyl-6-phenyl-4H-[1,2,4]triazolo[4,3-a][1,4]benzodiazepin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu1 mg Alprazolam enthalten -
    Amfepramon
    2-Diethylaminopropiophenon
    - ausgenommen in Zubereitungen ohne verzögerte Wirkstofffreigabe, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 22 mg, und in Zubereitungen mit verzögerter Wirkstofffreigabe, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 64 mg Amfepramon, berechnet als Base, enthalten -
    Amfetamin
    (±)-a -Methylphenethylamin
    Amfetaminil
    2-(a -Methylphenethylamino)-2-phenylacetonitril
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 10 mg Amfetaminil, berechnet als Base, enthalten -
    Amobarbital
    5-Ethyl-5-isopentylbarbitursäure
    Barbital
    5,5-Diethylbarbitursäure
    - ausgenommen in Zubereitungen, die
    a) ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 10 vom Hundert
    oder
    b) ohne am oder im menschlichen oder tierischen Körper angewendet zu werden, ausschließlich diagnostischen oder analytischen Zwecken dienen und ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je Packungseinheit nicht mehr als 25 g Barbital, berechnet als Säure, enthalten -
    Bromazepam
    7-Brom-5-(2-pyridyl)-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 6 mg Bromazepam enthalten -
    Brotizolam
    2-Brom-4-(2-chlorphenyl)-9-methyl-6H-thieno[3,2 f][1,2,4]triazolo[4,3-a ][1,4]diazepin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,02 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 0,25 mg Brotizolam enthalten -
    Buprenorphin
    17-Cyclopropylmethyl-4,5a -epoxy-7a [(S)-1-hydroxy-1,2,2-trimethyl-propyl]-6-methoxy-6,14-endo-ethanomorphinan-3-ol
    Butobarbital
    5-Butyl-5-ethylbarbitursäure
    Camazepam
    (7-Chlor-1,3-dihydro-1-methy-2-oxo-5-phenyl-2H-1,4-benzodiazepin-3-yl)-dimethylcarbamat
    Cathin D-Norpseudoephedrin (lS,2S)
    -2-Amino-1-phenyl-1-propanol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 5 vom Hundert als Lösung, jedoch nicht mehr als 1.600 mg je Packungseinheit oder je abgeteilte Form bis zu 40 mg Cathin, berechnet als Base, enthalten -
    Chlordiazepoxid
    7-Chlor-N-methyl-5-phenyl-3H-1,4-benzodiazepin-2-yl-amin-4-oxid
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 25 mg Chlordiazepoxid enthalten -
    Clobazam
    7-Chlor-1-methyl-5-phenyl-1H-1,5-benzodiazepin-2,4(3H,5H)-dion
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 30 mg Clobazam enthalten -
    Clonazepam
    5-(2-Chlorphenyl)-7-rutro-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,25 vom Hundert als Tropflösung, jedoch nicht mehr als 250 mg je Packungseinheit oder je abgeteilte Form bis zu 2 mg Clonazepam enthalten -
    Clorazepat
    7-Chlor-2,3-dihydro-2-oxo-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-3-carbonsäure
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 50 mg, als Trockensubstanz nur zur parenteralen Anwendung bis zu 100 mg, Clorazepat als Dikaliumsalz enthalten -
    Clotiazepam
    5-(2-Chlorphenyl)-7-ethyl-1-methyl-1H-thieno(2,3-e][1,4]diazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 20 mg Clotiazepam enthalten -
    Cloxazolam
    10-Chlor-11b-(2-chlorphenyl)-2,3,7,11b-tetrahydrooxazolo(3,2-d](1,4]benzodiazepin-6(5H)-on
    Cocain
    (-)-Methyl-(3b -benzoyloxy-2b (1a H,5a H)tropancarboxylat]
    Codein
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-7-morphinen-6a -ol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 2,5 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 100 mg Codein, berechnet als Base, enthalten. Für ausgenommene Zubereitungen, die für betäubungsmittelabhängige Personen verschrieben werden, gelten jedoch die Vorschriften über das Verschreiben und die Abgabe von Betäubungsmitteln -
    Cyclobarbital
    5-(1-Cyclohexenyl)-5-ethylbarbitursäure
    Delorazepam
    7-Chlor-5-(2-chlorphenyl)-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    Diazepam
    7-Chlor-1-methyl-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 1 vom Hundert als Sirup oder TropfLösung, jedoch nicht mehr als 250 mg je Packungseinheit, oder je abgeteilte Form bis zu 10 mg Diazepam enthalten -
    Dihydrocodein
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6a -morphinanol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 2,5 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 100 mg Dihydrocodein, berechnet als Base, enthalten. Für ausgenommene Zubereitungen, die für betäubungsmittelabhängige Personen verschrieben werden, gelten jedoch die Vorschriften über das Verschreiben und die Abgabe von Betäubungsmitteln -
    Dronabinol
    (6aR,lOaR)-6,6,9-Trimethyl-3-pentyl-6a,7,8,10a-tetrahydro-6H-benzo[c]chromen-1-ol
    Estazolam
    8-Chlor-6-phenyl-4H-[1,2,4]triazolo[4,3-a ][1,4]=benzodiazepin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 2 mg Estazolam enthalten -
    Ethylloflazepat
    Ethyl[7-chlor-5-(2-fluorphenyl)-2,3-dihydro-2-oxo-1H-1,4-benzodiazepin-3-carboxylat]
    Etorphin
    4,5a -Epoxy-7a-(1-hydroxy-1-methylbutyl)-6-methoxy-17-methyl-6,14-endo-etheno-morphinan-3-ol
    Fencamfamin
    N-Ethyl-3-phenyl-8,9,10-trinobornan-2-ylamin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 8,6 mg Fencamfamin, berechnet als Base, enthalten -
    Fenetyllin
    7-[2-(a -Methylphenethylamino)ethyl]-theophyllin
    Fenproporex
    3-(a -Methylphenetylamino)propionitril
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 11 mg Fenproporex, berechnet als Base, enthalten -
    Fentanyl
    N-(1-Phenethyl-4-piperidyl)propionanilid
    Fludiazepam
    7-Chlor-5-(2-fluorphenyl)-1-methyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    Flunitrazepam
    5-(2-Fluorphenyl)-1-methyl-7-nitro-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 1 mg Flunitrazepam enthalten. Für ausgenommene Zubereitungen, die für betäubungsmittelabhängige Personen verschrieben werden, gelten jedoch die Vorschriften über das Verschreiben und die Abgabe von Betäubungsmitteln. -
    Flurazepam
    7-Chlor-1-(2-diethylaminoethyl)-5-(2-fluorphenyl)-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 30 mg Flurazepam enthalten -
    Halazepam
    7-Chlor-5-phenyl-1-(2,2,2-trifluorethyl)-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 120 mg Halazepam enthalten -
    Haloxazolam
    10-Brom-11b-(2-fluorphenyl)-2,3,7,11b-tetrahydro[1,3]oxazolo[3,2-d][1,4]benzodiazepin-6(5H)-on
    Hydrocodon
    4,5a -Epoxy-3-methoxy-17-methyl-6-morphinanon
    Hydromorphon
    4,5a -Epoxy-3-hydroxy-17-methyl-6-morphinanon
    Ketazolam
    11-Chlor-8,12b-dihydro-2,8-dimethyl-12b-phenyl-4H-[1,3]oxazino[3,2-d][1,4]benzodiazepin-4,7(6H)-dion
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 45 mg Ketazolam enthalten -
    Levacetylmethadol LAAM (3S,6S)
    -6-Dimethylamino-4,4-diphenylheptan-3-ylacetat
    Levomethadon
    (-)-6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-heptanon
    Loprazolam
    6-(2-Chlorphenyl)-2-(4-methyl-1-piperazinylmethylen)-8-nitro-2H-imidazol[1,2-a ][1,4]benzodiazepin-1(4H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 2,5 mg Loprazolam enthalten -
    Lorazepam
    7-Chlor-5-(2-chlorphenyl)-3-hydroxy-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 2,5 mg Lorazepam enthalten -
    Lormetazepam
    7-Chlor-5-(2-chlorphenyl)-3-hydroxy-1-methyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 2 mg Lormetazepam enthalten -
    Mazindol
    5-(4-Chlorphenyl)-2,5-dihydro-3H-imidazol[2,1-a ]isoindol-5-ol
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 1 mg Mazindol enthalten -
    Medazepam
    7-Chlor-2,3-dihydro-1-methyl-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin
    -ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 10 mg Medazepam enthalten -
    Mefenorex
    N-(3-Chlorpropyl)-a -methylphenetylamin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 40 mg Mefenorex, berechnet als Base, enthalten -
    Meprobamat
    2-Methyl-2-propyltrimethylendicarbamat
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 500 mg Meprobamat enthalten -
    Metamfetamin
    N,a Dimethylphenethylamin
    Methadon
    (±)-6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-heptanon
    Methaqualon
    2-Methyl-3-o-tolyl-4(3H)-chinazolinon
    Methylphenidat
    Methyl-[2-phenyl-2-(2-piperidyl)acetat]
    Methylphenobarbital
    5-Ethyl-1-methyl-5-phenylbaritursäure
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 200 mg Methylphenobarbital, berechnet als Säure, enthalten -
    Methylprylon
    3,3-Diethyl-5-methyl-2,4-piperidindion
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 200 mg Methylprylon enthalten -
    Midazolam
    8-Chlor-6-(2-fluorphenyl)-1-methyl-4H-imidazol[1,5-a][1,4]benzodiazepin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,2 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 15 mg Midazolam enthalten -
    Modafinil
    2-(Benzhydrylsulfinyl)acetamid
    Morphin
    4,5a Epoxy-17-methyl-7-morphinen-3,6a -diol
    Nabilon
    (±)trans-3-(1,1-Dimethylheptyl)-7,8,10,10a -tetrahydro-1-hydroxy-6,6-dimethyl-6H-dibenzo[b,d]pyran-9(6a H)-on
    Nimetazepam
    1-Methyl-7-nitro-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    Nitrazepam
    7-Nitro-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,5 vom Hundert als TropfLösung, jedoch nicht mehr als 250 mg je Packungseinheit, oder je abgeteilte Form bis zu 10 mg Nitrazepam enthalten -
    Nordazepam
    7-Chlor-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,5 vom Hundert als Tropflösung, jedoch nicht mehr als 150 mg je Packungseinheit, oder je abgeteilte Form bis zu 15 mg Nordazepam enthalten -
    Normethadon
    6-Dimethylamino-4,4-diphenyl-3-hexanon
    Opium
    der geronnene Saft der zur Art Papaver somniferum gehörenden Pflanzen
    - ausgenommen in Zubereitungen, die nach einer im homöopathischen Teil des Arzneibuches beschriebenen Verfahrenstechnik hergestellt sind, wenn die Endkonzentration die sechste Dezimalpotenz nicht übersteigt -
    Oxazepam
    7-Chlor-3-hydroxy-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 50 mg Oxazepam enthalten -
    Oxazolam
    (cis-trans)-10-Chlor-2,3,7,11b-tetrahydro-2-methyl-11b-phenyloxazolo[3,2-d][1,4]benzodiazepin-6(5H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 20 mg Oxazolam enthalten -
    Oxycodon
    4,5a -Epoxy-14-hydroxy-3-methoxy-17-methyl-6-morphinanon
    Papaver somniferum
    Pflanzen und Pflanzenteile
    - ausgenommen die Samen, der zur Art Papaver somniferum (einschließlich der Unterart setigerum) gehörenden Pflanzen
    - ausgenommen wenn der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) Zierzwecken dient und wenn im getrockneten Zustand ihr Gehalt an Morphin 0,02 vom Hundert nicht übersteigt -
    - ausgenommen in Zubereitungen, die nach einer im homöopathischen Teil des Arzneibuches beschriebenen Verfahrenstechnik hergestellt sind, wenn die Endkonzentration die vierte Dezimalpotenz nicht ubersteigt -
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,015 vom Hundert Morphin, berechnet als Base, enthalten und die aus einem oder mehreren sonstigen Bestandteilen in der Weise zusammengesetzt sind, daß das Betäubungsmittel nicht durch leicht anwendbare Verfahren oder in einem die öffentliche Gesundheit gefährdenden Ausmaß zurückgewonnen werden kann -
    Pemolin
    2-Imino-5-phenyl-4-oxazolidinon
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu20 mg Pemolin, berechnet als Base, enthalten -
    Pentazocin
    1,2,3,4,5,6-Hexahydro-6,11-dimethyl-3-(3-methyl-2-butenyl)-2,6-methano-3-benzazocin-8-ol
    Pentobarbital
    5-Ethyl-S-(1-methylbutyl)-barbitursäure
    Pethidin
    Ethyl-(1-methyl-4-phenyl-4-piperidincarboxylat)
    Phenmetrazin
    3-Methyl-2-phenylmorpholin
    Phenobarbital
    5-Ethyl-5-phenylbarbitursäure
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 10 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 300 mg Phenobarbital, berechnet als Säure, enthalten -
    Phentermin a
    a -Dimethylphentylamin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 15 mg Phentermin, berechnet als Base, enthalten -
    Pinazepam
    7-Chlor-5-phenyl-1-(2-propinyl)-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    Pipradrol
    a -(2-Piperidyl)benzhydrylalkohol
    Piritramid
    1´-(3-Cyan-3,3-diphenylpropyl)[1,4´-bipiperidin]-4'-carboxamid
    Prazepam
    7-Chlor-1-(cyclopropylmethyl)-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 20 mg Prazepam enthalten -
    Remifentanil
    Methyl{3-[4-methoxycarbonyl-4-(N-phenylpropanamido)piperidino]propanoat}
    Secbutabarbital
    5-sec-Butyl-5-ethylbarbitursäure
    Secobarbital
    5-Allyl-5-(1-methylbutyl)-barbitursäure
    Sufentanil
    N-(4-Methoxymethyl-1-[2-(3-thienyl)ethyl]-4-piperidyl)propionanilid
    Temazepam
    7-Chlor-2-hydroxy-1-methyl-5-phenyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 20 mg Temazepam enthalten -
    Tetrazepam
    7-Chlor-5-(1-cyclohexenyl)-1-methyl-1H-1,4-benzodiazepin-2(3H)-on
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 100 mg Tetrazepam enthalten -
    Tilidin
    (cis und trans) Ethyl-(2-dimethylamino-l-phenyl-3-cyclohexen-1-carboxylat)
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 7 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 300 mg Tilidin, berechnet als Base, und, bezogen auf diese Mengen, mindestens 7,5 vom Hundert Naloxonhydrochlorid enthalten -
    Triazolam
    8-Chlor-6-(2-chlorphenyl)-1-methyl-4H-[1,2,4]triazolo[4,3-a][1,4]benzodiazepin
    - ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 0,25 mg Triazolam enthalten -
    Vinylbital
    5-(1-Methylbutyl)-5-vinylbarbitursäure



    die Salze und Molekülverbindungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft ärztlich, zahnärztlich oder tierärztlich angewendet werden;
    die Zubereitungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht
    ohne am oder im menschlichen oder tierischen Körper angewendet zu werden, ausschließlich diagnostischen oder analytischen Zwecken dienen und ihr Gehalt an einem oder mehreren Betäubungsmitteln, bei Lyophilisaten und entsprechend zu verwendenden Stoffgemischen in der gebrauchsfertigen Lösung, jeweils 0,01 vom Hundert nicht übersteigt oder radioaktiv markiert oder deuteriert sind
    oder

    besonders ausgenommen sind. Für ausgenommene Zubereitungen - außer solchen mit Codein oder Dihydrocodein - gelten jedoch die betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften über die Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr. Nach Buchstabe b der Position Barbital ausgenommene Zubereitungen können jedoch ohne Genehmigung nach § 11 des Betäubungsmittelgesetzes ein-, aus- oder durchgeführt werden, wenn nach den Umständen eine mißbräuchliche Verwendung nicht zu befürchten ist.

    --------------------------------------------------------------------------------


    Was hier nicht drinsteht, ist auch nicht verboten. Doch Vorsicht ist angebracht; es kann,
    wie bei den Zauberpilzen, zu einer Verfolgung und Verurteilung wegen Handls mit Zwischen-
    produkten kommen, wenn der Eindruck entsteht, daß diese als BtM mißbraucht werden sollen.
    Für die inhaltliche Vollständigkeit dieses Textes kann ich keine Garantie übernehmen.
     
  2. Alfa

    Alfa Productive Insomniac Staff Member Administrator

    Reputation Points:
    14,298
    Messages:
    38,281
    Joined:
    Jan 14, 2003
    117 y/o from The Netherlands
    Ist dieser Liste heute aktuell?
     
    Last edited: Sep 10, 2017
  3. BeeG

    BeeG Newbie

    Reputation Points:
    26
    Messages:
    473
    Joined:
    May 9, 2005
    74 y/o
    naja von 98´s...steht ja oben.....wenn jemand ne ganz akt findet bitte melden....mich würde es interessieren welche Research chemicals noch nicht im btm stehen....
    und wie schuats mit folgenden substanzen aus:

    Meskalin
    2ci
    2cb
    2cb-fly

    und wenns das gibt 2ccl
     
  4. Slam

    Slam Newbie

    Reputation Points:
    12
    Messages:
    80
    Joined:
    Dec 4, 2004
    68 y/o from sierra_leone
    Das BTM 10 is momentan das neuste
    zu finden isses hier http://194.153.219.140/de/btm/btm_aktuell/index.php
    als exel datei, es ist aus dem jahr 2005

    beim BTM ist mir allerdings immer schleierhaft was nun illegal ist und was nicht, denn schließlich ist methylone auch nur ein O vom MDMA enfernt und wurde anscheinend nicht als analog deklariert da es ja lange zeit verkauft wurde...
    also heißt es wohl wieder hat man viel geld für einen anwalt und kontakte hat man narrenfreiheit... ;)

    was 2cb-fly ist würde ich auch gerne mal wissen (mal die struktur sehen)
     
  5. Alfa

    Alfa Productive Insomniac Staff Member Administrator

    Reputation Points:
    14,298
    Messages:
    38,281
    Joined:
    Jan 14, 2003
    117 y/o from The Netherlands
    2-cb-fly ist ja legal.
     
  6. DJ-666

    DJ-666 Mercury Member

    Reputation Points:
    8
    Messages:
    126
    Joined:
    Sep 5, 2005
    from Germany
    ..aber 2C-I und 2C-B nimmer...! 2C-E jedoch schon noch, voraussichtlich bis ende des jahres...! Naja und die ganzen anderen abkömmlinge gibts ja auch noch...bei denen ist das btmg eh immer weit hinterher,,, a la 2C-T-4
     
  7. Zanarkand

    Zanarkand Newbie

    Reputation Points:
    20
    Messages:
    39
    Joined:
    Apr 20, 2006
    from Germany
    meskalin = btm
    2c-i = btm
    2c-b = btm
    2c-b-fly = legal
    2c-cl = 2c-c = legal

    noch die struktur vom 2c-b-fly:

    [​IMG]

    gibt auch noch entsprechendes amphetamin-analog dob-fly welches in der dosis auf lsd bereiche hinausläuft (µg)..
    awa afaik solln beide substanzen her vom rausch nich das maß aller dinge sein